Permalink

0

Das iPhone 4G ist aufgetaucht!

Zuerst war es nur ein Gerücht. Doch nun gab es auch RTL II bekannt. „Der Prototyp des 4G’s ist aufgetaucht!“

Ein Mitarbeiter der Apple GmbH, der für den Prototypen verantwortlich gewesen sein soll, hat diesen nach einer durchzechten Nacht in einer Bar verloren.

Der Finder des neuen iPhone’s 4G hat das iPhone an einen Technikreporter verkauft. Sein Unternehmen Namens Gizmodo soll rund 5.000 Dollar für den Prototypen gezahlt haben.

Das neue iPhone zeigt erneut, warum Apple mit an der Spitze der Handy-/Musikplayer-/Computer-/Notebook-Herzstellung steht. Von einer neuen Struktur (Keine Abrundung mehr, etc.) bishin zur 5 Megapixelkamera.

Jedoch steht eine Frage im Raum:

Handelt es sich um eine wahre Begebenheit oder ist es nur eine Werbestrategie von Apple?

Es ist umstritten, ob der Apple Mitarbeiter den Prototypen wirklich in einer Bar verloren hat.

Eine Mitarbeiterin von „Chip Online“ äußerte sich so:

„Das Apple sich soetwas ausgedacht hat um einen neuen Weg der Werbung zu gehen, ist fast ausgeschlossen. Sowas kennt man von Apple nicht. Auch ohne eine solche Werbung hat Apple genug Anfragen bezüglich des iPhone’s 4G.“

Das heißt wohl für Steve Jobs,  den Apple Chef,  keine lange Rede und keine großen Erklärungen auf der Vorstellungspresse des neuen iPhone’s.

Das Video des Unternehmens „Gizmodo“ findet ihr auf Youtube, wo man natürlich auch das 4G zu sehen bekommt.

iPhone 4G Prototyp“ – http://www.youtube.com/watch?v=4zWPP-9KQUc

Natürlich halten wir euch auf dem laufenden. 😉