Permalink

0

Sleep Cycle – Und täglich grüßt das Murmeltier!

Jeden Morgen das gleiche Spiel, der Wecker klingelt im unnötigsten Moment und man fühlt sich wie gerädert. Genau gegen dieses Problem soll die App Sleep Cycle [ App Store ] Abhilfe schaffen.
Sleep Cycle analysiert in welcher Schlafphase man sich befindet. Hierbei wird zwischen der Tiefschlafphase und der Leichtschlafphase unterschieden, wobei ein wecken in der Leichtschlafphase als angenehmer empfunden wird.

Als ich die Beschreibung und die Resonanzen im Appstore gelesen, stellte sich bei mir nur eine Frage. Wie soll so etwas den nur funktionieren ? Nach dem die App runtergeladen wurde, kann in den Einstellungen die gewünschte Weckzeit und der gewünschte Weckton eingestellt werden. Sind die Einstellungen soweit vorgenommen wurden, steht dem Anwender nichts mehr im Wege sich mit seinem iPhone Schlafen zu legen. Um die Analyse zu starten ist nur noch ein Klick auf den Startbutton nötig.

Nach der kurzen Einblendung eines Sicherheitshinweise, wird das iPhone mit dem Display nach unten auf die Matratze gelegt. Nun analysiert das iPhone mit der Eingebauten Technik wie stark sich der Anwender im Bett bzw. die Matratze bewegt. In der Tiefschlafphase liegt man sehr starr und erzeugt somit kaum Bewegungen, wobei man in der Leichtschlafphase viel rumwühlt und viele Bewegungen erzeugt.

Sleep Cycle läuft die ganze Nacht und zeichnet die einzelnen Schlafphasen in Diagramm Form auf. Befindet man sich nun in einem Zweitfenster von 30 Minuten vor der Weckzeit in einer Leichtschlafphase, so klingelt der Wecker und man fühlt sich einfach super.

Sicherlich ist so eine App auch Kopfsache und ob es klappt sollte jeder am besten selber ausprobieren. Für 0,79 € kann nicht viel verkehrt gemacht werden, daher einfach mal ausprobieren.

Mit iTunes laden

i-App.de – Wertung
Nutzen: 4 von 5 Punkten
Gestaltung: 2 von 5 Punkten
Funktion: 4 von 5 Punkten

Technische Informationen
Preis: 0,79 €
Größe: 4,6 MB
Version: 2.0.
Sprachen: Englisch