Permalink

1

iPhone Wurm in Australien

iphone-rick-astleyIn Australien ist laut den Sicherheitsexperten von sophos.com der erste iPhone Wurm aufgetaucht. Hierbei handelt es sich um eine harmlose, doch sehr lästige Variante von dem im Internet bereits bekannten „RickRoll„-Phänomen. Im Falle des iPhones, wird ein Bild von Mr. Astley als Hintergrundbild des jeweiligen iPhones eingespeist. Zusätzlich beinhaltet dieses eine Nachricht des Hackers (ikex): „ikee is never going to give you up“.
Betroffen sind z.Z. nur Geräte mit Jailbreak. Hierbei kommt es häufig vor, dass der Nutzer nach der Einrichtung des SSH-Zugangs, welcher eine verschlüsselte Verbindung zu anderen Rechnern ermöglicht, das Standardpasswort nicht zurücksetzt und somit den Hackern Tür und Tor offen lässt. Nachdem sich der Wurm eingenistet hat, versucht dieser ebenfalls ungeschützte Geräte im UMTS-Netzwerk zu finden und sich auf diesen zu installieren.
Da der Wurm nur nach IP Adressen des australischen UMTS-Anbieters, Optus, scannt, ist die Nutzung des iPhones in Deutschland vorerst ungefährlich. Wenn ihr jedoch kein Risiko eingehen möchtet, ändert ihr am besten eure SSH-Passwörter.