Permalink

0

iSequence – Konkurrenz für iSyn

Genius für das iPhone scheint definitiv genialer zu sein, als das für iTunes. Während ich mich ständig über die seltsamen Genius-Mixe ärgere, stimmen mich die App-Vorschläge sehr fröhlich.

Vor wenigen Tagen bin ich durch diese wunderbare Funktion wieder auf eine coole App gestoßen. Sie nennt sich „iSequence“ und macht der von mir bereits vorgestellten „iSyn„-App große Konkurrenz.
Auch hierbei handelt es sich um ein virtuelles Musikstudio mit zahlreichen Möglichkeiten & Features. Bereits die Bedienung dieser App ist im Vergleich zu iSyn viel simpler. Hierbei begrenzt man sich auf nur einen Screen und eine ausgeklügelte Verteilung der Steuerellemente. Die aktuelle Version liefert 110 wohlklingende Instrumente, 5 Tonspuren und einen Lautstärke- & Effekt-Mixer.

Ein schneller Einstieg ist möglich, soweit 30 Minuten (minimum) als ein solcher bezeichnet werden können. Sind diese überwunden, hat man viel Spass mit dieser App. Im Vergleich zu iSyn ist diese App viel klarer und übersichtlicher strukturiert. Leider vermisse ich allerdings die Möglichkeit, die verfügbaren Instrumente mit meinem eigenen Klang auszustatten. Dies soll allerdings mit der neuen Version behoben werden.

Abschließend sollte wohl ein Urteil gefällt werden. In diesem Fall ist es wirklich schwierig. Belassen wir es bei: Das Geld sind beide Apps wirklich wert.

Mit iTunes laden

i-App.de – Wertung
Nutzen: 4 von 5 Punkten
Gestaltung: 3 von 5 Punkten
Funktion: 3 von 5 Punkten
Lohnt’s? Ouh ja!
Dauerspass: Garantiert!

Technische Informationen
Preis: 3,99€
Größe: 49,9 MB
Version: 1.2
Sprachen: Englisch
Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone und iPod touch. Erfordert iPhone OS 2.2.1 oder neuer.