Permalink

0

SMS für dich, dein Geld für mich …

Charlie Miller, ein knallharter Hacker und unabhängiger Sicherheitsgutachter, hat verfrühten Berichten zufolge eine  kritische Sicherheitslücke in der iPhone SMS-Funktion entdeckt und diese angeblich bereits zum Einschleusen von Code-Zeilen genutzt, um z.B. das Mikrofon des Handys zu aktivieren und somit den Besitzer abhören zu können.

Schön, dass wir uns von solcher Panikmache nicht mitreißen lassen. Es stimmt zwar, dass Mr. Miller das iPhone, wie auch viele andere Geräte auf ihre Lücken testet, doch konnte er bis jetzt lediglich die Verbindung zum Mobilfunknetz trennen und einige Abstürze herbeiführen, arbeitet seiner Aussage nach allerdings erst an dem Einschleusen von Code.

Ob Charles Miller die Abstürze des iPhones, welche seiner Aussage nach die Speicherverwaltung durcheinander bringen, für kritische Angriffe ausnutzen kann, ist z.Z. unklar. Laut „heise online“ arbeitet Apple in Kooperation mit Miller an der Untersuchung dieser Lücke.